Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/x01_282/html/_j25/libraries/cms/application/cms.php on line 471
FAQ - Sensomat - der zuverlässigste Rückstauverschluß!

Eindeutig JA ...

Eindeutig NEIN ...

In der Regel so, dass bei relativ häufigen (meist einjährigen) Regenereignissen das Kanalrohr nur zu maximal 90 Prozent gefüllt war ...

Für kleine Entwässerungssysteme ist immer noch das früher übliche Verfahren zulässig ...

Massgebend ist meist die sogenannte Entwässerungssatzung der Stadt oder Gemeinde ...

Dies ist die Höhe, bis zu der das Abwasser in den öffentlichen Abwasseranlagen bei planmässigen und unplanmässigen Betriebszuständen ansteigen kann und darf ...

Grundsätzlich NEIN ...

Eindeutig JA ...

Alle Ablaufstellen für Schmutzwasser oder Regenwasser, die unterhalb der Rückstauebene liegen, müssen gegen Rückstau gesichert werden.

Ablaufstellen, die oberhalb der Rückstauebene liegen, sind nach DIN EN 12056 mit freiem Gefälle hinter einer Rückstausicherung an die Hausanschlussleitung anzuschliessen ...

NEIN, die Sicherung gegen Rückstau ist eine Angelegenheit, bei der jedes Detail beachtet werden muss. Kleinste Fehler können dazu führen, dass die gesamte Schutzeinrichtung nicht funktioniert. Und im Extremfall steht dann das neu eingerichtete Untergeschoss bis zur Decke unter Wasser.

Hinsichtlich des Systems: Systeme, die nur den Durchfluss verschliessen (nur im Ausnahmefall zulässig) Systeme, die auch bei verschlossenem Durchfluss das Abwasser aus dem Haus in den städtischen Kanal pumpen (Hebeanlagen) ...

Bei den meisten Kommunen finden Sie eine entsprechende Beratung, fragen Sie am besten nach dem Tiefbauamt, dem Abwasserwerk oder dem Abwasserbetrieb ...

Wie jede technische Anlage muss auch die Rückstausicherung regelmässig und sorgfältig gewartet und gereinigt werden.