Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/x01_282/html/_j25/libraries/cms/application/cms.php on line 471
Sonder- & Störfälle - Sensomat - der zuverlässigste Rückstauverschluß!

Sonder- & Störfälle

Sonderfälle

Akku-Funktion.

Der Akku unterliegt der Alterung und hat in der Regel eine Lebensdauer von ca. 10 Jahren. Um eine Aussage über die Kapazitätsreserve zu gewinnen, empfehlen wir im Rahmen der Wartung beim gealterten Akku eine "Funktionsprüfung ohne Netz". Wenn der Antrieb bei herausgezogenem Netzstecker bei 3 Schliess- und Öffnungsvorgängen noch gut durchläuft, ist die Kapazität als ausreichend anzusehen. Danach Netzstecker wieder sachgemäss mit dem Netz verbinden.

Diagnosefälle.

Im Normalfall muss stets LED grün blinken. LED rot und Akustik sind aus. Bei Abweichungen von diesem überwachenden aktiven Normalbetrieb kann eine störung voriegen.

  1. LED rot und Aktustik an, obwohl kein Rückstau vorliegt. Ursache kann eine Rohrverstopfung sein. Bei nicht freiem Abfluss staut das Abwasser zurück und der SENSOMAT schliesst. Um eine eventuelle Störung am Gerät auszuschliessen, bitte die Sonde herausziehen. Wenn das Gerät nach leichter Verzögerung öffnet, ist mit einer Rohrverstopfung zu rechnen. Dann Kopfteil (4) durh Lösen der Verschraubung (6) herausnehmen. Das "Putzstück" zur Reinigung Abflussleitung liegt frei.

  2. Tritt der Störfall LED rot an auch bei augenscheinlich freier Abflussleitung auf, liegt mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Teilverstopfung vor. Dann kann es zum periodischen Anlaufen des Antriebs kommen – und wegen Trafoüberlastung – das Ansprechen des Thermoschalters bewirken. Um diese Störung zu beseitigen, muss die Abwasserleitung durch eine Kanalreinigungsfirma gereinigt werden.

  3. Die gelbe LED (Selbst-Diagnose) spricht an. Das deutet auf eine Abweichung vom Normalbetrieb. Bitte Diagnose-Tabelle beachten und Blinkfrequenz der LED gelb genau beobachten.

  4. Zwangsöffnung. Unter besonderen Bedingungen, z.B. die Sonde ist benetzt und kann zum Öffnen des Verschlusses nicht herausgenommen werden (weil nur erschwert zugänglich, im Schacht), könnte es erwünscht sein, das Gerät mittels Elektronik zu öffnen. Dazu die Gehäuse-Abdeckung abschrauben und den Taster für Zwangsöffnung betätigen. Der Taster befindet sich rechts unterhalb der grünen LED. Dieser Taster zeigt nur beim Drücken Wirkung: Zwangsöffnung! Nach dem Drücken wird unverzüglich auf Automatik zurückgeschaltet und wieder geschlossen!

Diagnose-Tabelle

LED gelb Diagnose/Hinweis empfohlene Massnahmen
aus elektrischer Normalbetrieb keine
ein Leitung-bzw.Motor-Unterbrechung Anschlüsse (Klemmen) kontrolieren und
Funktions-Test  durchführen
1x BLINK Netzversorgung fehlt Netz bzw. Metzstecker überprüfen
2x BLINK Akku fehlt oder Akku defekt Akku und Akkustecker prüfen (evtl.defekt)
3x BLINK Kurzschluss an Sonde oder Leitung Leitung grün, braun prüfen (evtl.defekt)
dauernd
an
Funktions-Test ok Hinweis auf überlanges Steuerkabel